Rechtsanwalt Hückelhoven Strafrecht

Über das Strafrecht werden in Deutschland Strafverfahren abgehandelt, in denen sich der Beschuldigte oft mit schweren Anschuldigungen konfrontiert sieht. Unter anderem werden vor dem Strafgericht daher zum Beispiel Körperverletzungen, Mord sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz oder gar weitere Fälle verhandelt, in denen der Beschuldigte andere in unmittelbare Gefahr gebracht hat oder ihnen vorsätzlich Schaden zugefügt hat. Da das Strafmaß in der Regel entsprechend hoch ausfällt, sind Beklagte daher auch auf eine kompetente Rechtsberatung angewiesen, die Ihnen zudem rechtlich zusteht. Eine Aufgabe, die auch die Anwälte aus unserer Kanzlei in Hückelhoven immer wieder übernehmen.

Strafverteidiger wahren die Rechte der Angeklagten

Das Strafrecht sieht vor, nicht nur die Rechte der Opfer, sondern auch die der Angeklagten zu wahren, bis die Schuld im Rahmen eines Gerichtsverfahrens als erwiesen gilt. Denn nicht jeder, der sich vor dem Strafgericht verantworten muss, ist auch tatsächlich schuldig. Falsche Anschuldigungen oder gar Fehlurteile können dem Beklagten enorm zusetzen. Diese Aspekte sollen durch einen Strafverteidiger weitestgehend verhindert werden, damit sich alle möglichen Zweifel beseitigen lassen. Somit steht auch jedem Angeklagten ein Strafverteidiger zu, der zur Not vom Gericht gestellt wird. Nur so ist ein faires Verfahren möglich und die Schuld oder Unschuld lässt sich wirklich einwandfrei nachweisen. Als Strafverteidiger übernehmen auch die Anwälte aus unserer Rechtsanwaltskanzlei in Hückelhoven jene Aufgabe und vertreten Sie somit vor Gericht, sollten Sie sich mit Anschuldigung der unterschiedlichsten Art konfrontiert sehen.

Kanzlei in Hückelhoven – Auch bei strafrechtlichen Aspekten Ihr Ansprechpartner

Strafverteidiger tragen eine große Verantwortung gegenüber ihren Mandaten. Schließlich drohen oft mehrjährige Haftstrafen, sollte sich die Schuld vor Gericht als erwiesen herausstellen. Die Aufgabe ist daher klar definiert. Es gilt, das Strafmaß möglichst gering zu halten oder eben zu belegen, dass die Anschuldigungen ungerechtfertigt sind. Das gelingt durch Zeugenaussagen oder auch Sachbeweise, die die Unschuld des Mandanten bestätigen. Vorab führen Mandant und Anwalt daher auch diverse Gespräche, die Aufschluss über den Sachverhalt geben. Wenn Sie sich ein solches Rechtsberatungsgespräch wünschen, so zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Auch über Kostenübernahme des Anwaltshonorars beraten wir Sie gern, sollten Ihnen die finanziellen Mittel für eine qualifizierte Strafverteidigung fehlen.